Treppenschutzgitter Test – Sicherheit für Babys und Kleinkinder

TreppenschutzgitterBei einem Treppenschutzgitter oder Türschutzgitter handelt es sich um eine sehr sichere Schutzvorrichtung, die sowohl Neugeborene als auch Babys und Kleinkinder vor gefährlichen Wohnbereichen und Treppenaufgängen, wie einer Wendeltreppe, schützt. Mit einem Schutzgitter kann die Zugriffs- und Zugangsmöglichkeit eines Kleinkindes wirkungsvoll eingeschränkt werden. Auch dient ein Treppenschutzgitter als Wohnbereichabtrennung für Haustiere, wie Hunde und Katzen, die sich nur in einem bestimmten Wohnungsteil aufhalten sollen.

Zur großen Treppenschutzgitter Vergleichstabelle

Bei der Auswahl eines geeigneten Schutzgitters ist vor allem darauf zu achten, dass das Produkt sämtlichen Sicherheitsnormen entspricht. Sehr praktisch sind kompakt geformte, zusammenklappbare Türschutzgitter, die auf Reisen mitgenommen werden können.

Welche Arten von Treppenschutzgittern gibt es?

Auf dem Produktmarkt gibt es eine schier unendlich große Auswahl an Treppenschutzgittern. Die einfachste Art ist ein Schutzgitter, welches aus Stoffmaterial gefertigt ist und besonders leicht sowie schnell aufgestellt und zusammengeklappt werden kann. Diese Version eignet sich am besten, wenn der Schutz des Gitters nicht ständig gewährleistet sein muss. Praktisch sind diese kompakt geformten Schutzgitter auch für unterwegs oder auf Reisen.

TreppeStoff-Gitter werden überlicherweise zwischen 2 Türpfosten eingeklemmt. Auch gibt es Schutzgitter aus Metall und Holz, die ebenfalls mittels einer Klemmvorrichtung montiert werden. Beliebter und wesentlich besser sind Sicherheitsgitter, die in Wänden oder Türrahmen mittels Bohrungen fest verankert werden. Diese Gitterversionen sind ausgesprochen stabil und werden auch von Personen geschätzt, die das Gitter als Wohnabtrennung für Hunde oder Katzen verwenden.

In der Höhe und Breite unterscheiden sich die Gitter ebenfalls. Auch in der Verarbeitung des Materials gibt es große Unterschiede: Neben Naturholzgittern und Stoffgittern werden auch reine Stahlgitter, die mit einer Pulverbeschichtung versehen sind, angeboten. Vor allem beliebt sind Metallschutzgitter in modern ausgestatteten Wohnungen.

Treppenschutzgitter sind schwenkbar und je nach Ausführung von 70 Zentimetern auf knapp 140 Zentimetern in der Breite einstellbar. Mittels eines Hebels oder Riegels wird der Schwenkmechanismus zum Öffnen und Schließen des Gitters in Kraft gesetzt. Auch Türschutzgitter sind mit einer Schwenktür ausgestattet und oftmals mit einer Hand zu öffnen und zu schließen. Allerdings gibt es auch feste Gittervarianten, die den Vorteil haben, dass sie auch bei hartnäckigen Versuchen dem Baby keinen Durchgang verschaffen können.

Wie breit dagegen die Abstände zwischen den einzelnen Gittern sind können wir ihnen nicht pauschal sagen. Häufig sind die Abstände vergleichbar mit denen bei Laufgittern. Dies ist meist von Hersteller zu Hersteller etwas unterschiedlich. Genaue Informationen können Sie deshalb in unseren Produktbeschreibungen oder beim Hersteller selbst erfahren.

Für den Außenbereich sind dagegen viele Treppenschutzgitter nicht geeignet. Die Materialien sind bei den meisten Modellen einfach nicht wetterfest und würden innerhalb kürzester Zeit erste Schäden davon tragen.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Treppenschutzgitter bei Amazon für 2017

Ab wann und wie lange kann ein Treppenschutzgitter verwendet werden?

Mädchen sitzt auf TreppeKinderschutzgitter sind ab der Geburt verwendbar. Das Höchstalter variiert von Modell zu Modell, beim Kauf sollte genau ersichtlich sein, bis wann das Gitter seine Schutzfunktion gewährleisten kann. Die meisten Treppenschutzgitter eignen sich für Kinder bis 2 Jahre. Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen die Gitter bis zur Vollendung des 3. Lebensjahrs verwendet werden können. Diese Kinderschutzgitter sind dann bis zu einer Höhe von 80 Zentimetern verstellbar.

Für niedrigere Absperrgitter gibt es entsprechendes Zubehör, mit dem dafür gesorgt werden kann, dass sich das Gitter leicht in der Höhe verstellen lässt. Beachten sollte man, dass herkömmliche Schutzgitter, die für Kleinkinder bis 2 Jahren geeignet sind, eine maximale Höhe von 65 Zentimetern besitzen – die Höhe ist allerdings für große und sportliche Kinder ab 1,5 Jahren sehr leicht überwindbar. Falls man das Treppengitter länger verwenden möchte, sollte man sich frühzeitig über mögliche, passende Verlängerungs-Bauteile im Fachhandel oder Internet erkundigen.

Welches Zubehör gibt es für Schutzgitter?

Neben diversen Verlängerungen kann man auch Winkelemente nachkaufen, mit denen weitere Gitterteile angebaut werden können und das Gitterschutzsystem damit verlängern. Vor allem sinnvoll ist die Anschaffung von kurvigen Winkelelementen, wenn die Treppensicherung beispielsweise zur nebenan liegenden Tür erweitert werden soll. Tür- und Treppenschutzgitter sind allerdings auch ohne Winkelelemente weiterführbar, mit einem oder zwei Verlängerungsteilen kann man einen zusätzlichen Schutz von bis zu 158 Zentimetern erzielen.

Was sollte man beim Kauf eines Treppenschutzgitters unbedingt beachten?

Baby krabbeltBevor man sich für ein Schutzgitter für Treppen entscheidet, sollte man die Breite zwischen dem Türrahmen und der Treppe mit einem Zollstock ausmessen. Nur Treppen- und Türschutzgitter, die für die individuellen Maße geeignet sind, sind auch wirklich sicher und erfüllen ihren Zweck. Beachten sollte man, dass die Ausmaße von vielen erhältlichen Gittern zum Klemmen in der Höhe und Breite flexibel verstellbar sind. Beachten sollte man bei diesen Modellen allerdings, dass die Spannung und Stabilität des Gitters mit zunehmender Weite zum Teil immens abnimmt.

Beim Kauf eines Treppenschutzgitters sollte man darauf achten, dass der Verriegelungs-Mechanismus für das Kind nicht einfach durchschaubar ist. Welche Art von Treppenschutzgitter das Kind möglichst effektiv und lange vor gefährlichen Situationen schützt, hängt zum einem von dem Alter des Kindes ab. Am besten informiert man sich vor dem Kauf eingehend über die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Mechanismen oder lässt sich von einer Fachkraft beraten.

  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Materialzusammensetzung und Verarbeitung des Gitters. Da kleine Babys gerne alles erreichbare in den Mund nehmen, sollte man vor allem auf das Material des Gitters und deren Oberflächenbeschaffenheit achten. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Gitter sind aus pulverbeschichtetem Stahl, festem Kunststoff oder Naturholz gefertigt und für Kleinkinder absolut ungefährlich. Auch wichtig zu beachten ist, dass das Gitter über keine scharfen Kanten verfügt, falls dies der Fall ist, sollte man diese Grate abschleifen, ansonsten könnte sich das Kind leicht verletzen. Auch sollte das Gitter keine herausragende Bauteile aufweisen, an denen das Baby hängen bleiben könnte. Am besten sind Schutzgitter geeignet, die mit runden Ecken versehen sind und über eine Kindersicherung verfügen.
  • Ein weiteres wichtiges Kriterium sind die Sicherheitszeichen, die das Gitter aufweisen muss. Zum einen sollte das Treppenschutzgitter vom TÜV geprüft sein und zum anderen ein GS-Sicherheitszeichen aufweisen. Darüber hinaus sollte das Gitter der EU-Sicherheitsnorm „EN1930:2000“ entsprechen.
  • Neben dem Treppenschutzgitter sollte eine ausführlich beschriebene, bebilderte Aufbau- und Bedienungsanleitung im Lieferumfang inbegriffen sein.
  • Falls man das Schutzgitter über einen langen Zeitraum hinweg nutzen möchte, sollte man darauf achten, dass Verlängerungsvorrichtungen und passendes Werkzeug mitgeliefert werden, wenn es sich nicht um ein selbstjustierendes Gitter ohne Bohren handelt, das nur zwischen Bauteilen eingeklemmt werden muss. Falls keine Verlängerungen und Haltemechanismen im Lieferumfang enthalten sind, muss man vor dem Kauf in Erfahrung bringen, ob vom Hersteller separat erhältliche Bauteile erhältlich sind. Bei manchen Herstellern kann man handelsübliche Verlängerungen kaufen, die universell anmontiert werden können. Hier steht die Sicherheit im Vordergrund – nur ein ordnungsgemäß befestigtes Treppenschutzgitter bietet dem Baby oder Kleinkind absoluten Schutz vor gefährlichen Wohnbereichen und Treppenaufgängen.

Zur großen Treppenschutzgitter Vergleichstabelle

Vorteile und Nachteile eines Treppenschutzgitters

Vorteile eines Treppenschutzgitters:

  • hohe Sicherheit für Babys und Kleinkinder
  • dient als Stehhilfe für Babys
  • Baby kann durch das Treppenschutzgitter immer gesehen werden
  • nicht sonderlich teuer in der Anschaffung

Nachteile eines Treppenschutzgitters:

  • je nach Modell kann die Montage schwierig sein

Hier klicken für eine Auswahl der besten Treppenschutzgitter bei Amazon für 2017


Partner
Hochstuhl Test